Duale Hochschule
Duales Studium

Welche dualen Studienmöglichkeiten gibt es? Was kann man dual studieren?

Welche Studiengänge duales StudiumOft werden wir gefragt, ob man z.B. auch Medizin dual studieren kann oder Psychologie. Das geht leider nicht. Warum man nur bestimmte Studiengänge auch dual studieren und weshalb nicht alles zu einem dualen Studium umgewandelt werden kann, erfährst du hier.

Was kann man dual studieren?

Entwicklung StudiengängeEs gibt in Deutschland mittlerweile über 1.000 duale Studiengänge. Das bedeutet allerdings nicht, dass es 1.000 unterschiedliche Studiengänge gibt, sondern dass die mehreren dutzend Hochschulen und Berufsakademien wiederum zahlreiche duale Studiengänge im Angebot haben. Betriebswirtschaft kann man beispielsweise an nahezu jeder Einrichtung dual studieren.

Prinzipiell lassen sich die dualen Studienangebote in Deutschland in drei Kategorien aufteilen:

1.) Wirtschaft
Hierzu zählt natürlich die Betriebswirtschaftslehre, aber auch Studiengänge wie Logistikmanagement, Tourismus & Hotel, Marketing oder Controlling.

2.) Pflege & Soziales
In diese Kategorie fallen duale Studiengänge wie Pflegewissenschaften, Soziale Arbeit, Rehabilitation oder Frühpädagogik.

3.) Technik, IT & Ingenieurwesen
Von Wirtschaftsinformatik über Maschinenbau bis zu Elektrotechnik oder Technische Orthopädie sind in diesem dritten Bereich alle Studienmöglichkeiten gesammelt, bei denen technisches und ingenieurwissenschaftliches Wissen benötigt wird.

Was kann man nicht dual studieren?

Es gibt zahlreiche Fachbereiche, in denen man nicht dual studieren kann. Dazu zählen z.B. künstlerische Studiengänge und die Geisteswissenschaften. Bei der Kunst geht es schließlich nicht darum, in einem Unternehmen zu arbeiten, sondern meist als Künstler sein Geld zu verdienen. Eventuell werden zukünftig mal Studiengänge, die zum Beispiel Bühnengestaltung mit einem Studium verbinden, eingeführt.

Auch gibt es z.B. kein duales Studium Psychologie, Medizin oder Lehramt. Diese Studiengänge sind darauf ausgelegt, dass man in der Universität sehr umfassende theoretische Kenntnisse erlangt. Hier steht die Wissenschaftlichkeit des Studiums im Vordergrund und nicht der möglichst intensive Praxiseinsatz zu Beginn der Studienzeit. Bei diesen drei Studienfächern muss man sehr viel Zeit ins Lernen investieren (was ja auch wichtig ist, denn keiner möchte z.B. einen Arzt haben, der sein Handwerk nicht bestens versteht), daher wären Studiengänge wie Psychologie, Medizin oder Lehramt als duales Studium nicht schaffbar.

Wer aber unbedingt in diesen Bereich dual studieren möchte, kann sich ähnliche Studiengänge heraussuchen. Da kämen z.B. Wirtschaftspsychologie, Gesundheitsmanagement oder Sozialpädagogik in Frage.