Duale Hochschule
Duales Studium

Website-Inhalte mit Typo3 erstellen

Closeup woman's hands typing on a laptop that is on a wooden desk with a mobile smartphone and mouse computerDie Website eines Unternehmens ist eine digitale Visitenkarte im Netz. Wie im echten Leben ist es der erste Eindruck, der zählt. Findet der Besucher hier nicht, was er sucht, oder ist das Nutzererlebnis mäßig, wandert er schnell mit nur einem Klick zur Konkurrenz. Die eigenen Inhalte im Netz sorgsam zu pflegen, ist daher eine absolute Notwendigkeit. Mit Typo3 gelingt dies zuverlässig.

Die Gründe, aus denen Nutzer schon nach kurzer Zeit eine Website wieder verlassen, sind vielfältig. Mal haben sie nicht auf Anhieb gefunden, was sie suchen, es fehlt die Struktur, Menüs sind überladen oder das Erscheinungsbild wirkt altbacken. Dann wieder hat es technische Ursachen: Beispielsweise ist die Seite nicht für mobile Endgeräte optimiert oder die Ladezeit ist einfach zu lang.

Schulung in Typo3

Entrepreneur woman working with a laptop in a coffee shop or home terraceAll diese Kriterien zu erfüllen, kostet Zeit und Mühe. Doch selbst wenn technisch alles auf dem neusten Stand ist, ist die Arbeit damit noch längst nicht vorbei. Die redaktionellen Inhalte, zum Beispiel auf dem Unternehmensblog oder den verschiedenen Unterseiten, sollten stets auf dem aktuellen Stand sein. Hierfür dauerhaft einen externen Dienstleister ins Boot zu holen, kann schnell die Kosten nach oben treiben.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, Mitarbeiter aus dem eigenen Unternehmen zu schulen und die Verantwortung in ihre Hände zu geben. Das hat verschiedene Vorteile:

  • Sie kennen sich mit dem Unternehmen und seinem Angebot aus und wissen daher, über was sie schreiben. Ein externer Dienstleister muss gebrieft und inhaltlich kontrolliert werden.
  • Die Kommunikationswege sind kurz. Muss kurzfristig eine Änderung erfolgen, kann dies schnell geschehen und es muss nicht erst auf die Rückmeldung der Externen gewartet werden.
  • Selbst wenn Sie bestimmte Aufgaben in diesem Bereich outsourcen – zum Beispiel Anpassungen im Design – haben Sie eine bessere Kontrolle. Geschulte Mitarbeiter können beurteilen, was zu tun ist und konkretere Handlungsanweisungen formulieren.

Woman is very happy, because of a successFür Berufsanfänger kann die Auseinandersetzung mit Content-Management-Systemen ein Türöffner sein, denn nicht in jedem Unternehmen sind internetaffine Mitarbeiter vorhanden.

Vorteile von Typo3

Verschiedene Content-Management-Systeme stehen Unternehmern grundsätzlich für den Aufbau der eigenen Webpräsenz zur Verfügung. Eines der gängigsten und bekanntesten ist Typo3. Das System, das seit 1998 am Markt ist, wurde seither kontinuierlich verbessert und weiterentwickelt. Es bietet Webentwicklern und Online-Redakteuren einen Strauß von Möglichkeiten, die Website nach eigenen Wünschen anzupassen und individuell zu gestalten.

Typo3 basiert auf der Skriptsprache PHP und lässt sich im Backend einfach und intuitiv bedienen. Auch ohne umfangreiche HTML-Kenntnisse kann der geschulte Online-Redakteur hier schnell und unkompliziert Änderungen vornehmen. Die Bearbeitung der Inhalte ist über den eigenen Webbrowser möglich. Zudem liefert das System umfangreiche Auswertungen über die Website-Besucher.

Die Suche nach dem passenden Angebot

Wer eine Typo3-Schulung buchen möchte, sollte sich vorab über den Inhalt des Fortbildungsangebots informieren. Während die einen sich vor allem auf die Erstellung redaktioneller Inhalte konzentrieren, bieten andere zusätzlich die Vermittlung von Grundkenntnissen im Seitenlayout und der Suchmaschinenoptimierung an. Ein empfehlenswertes Angebot „Typo3 für Redakteure“ findet sich hier.

Bild 1: © istock.com/oatawa
Bild 2: © istock.com/AntonioGuillem
Bild 3: © istock.com/bowie15